Zertifizierung im Bestattungs­wesen

csm_vollholzzeichen_-_Kopie_b8149ce61dZertifizierung im Bestattungs­wesen. © Verband der Deutschen Zulieferindustrie für das Bestattungsgewerbe e.V.

Deutschland ist übersättigt von Gütesiegeln unterschiedlichster Art. Unzählige Bio-Siegel im Lebensmittelbereich, diverse Produktions- und Dienstleistungszertifikate, sowie RAL-Gütegemeinschaften und vieles mehr sorgt beim Verbraucher oft eher für Verwirrung als Klarheit. Die Bestattungsbranche bildet da keine Ausnahme.

 

Auch hier findet man eine Vielfalt von Zertifizierungen mit unterschiedlichen Qualitätssiegeln.

 

Der Kunde hat die Qual der Wahl

Dabei ist ein Qualitätsmaßstab, an dem man sich als Kunde orientieren kann, dringend notwendig. Der Verbraucher hat bei der Auswahl eines Bestattungsinstituts kein leichtes Spiel, weil ihm der Vergleich der Leistungen durch ein breites und unüberschaubares Angebot erschwert wird. Er befindet sich ohnehin in einer Ausnahmesituation und kann nicht schnell genug erkennen, wo die Unterschiede in den Leistungen liegen. Ob ein Bestatter gut und zuverlässig arbeitet, kann er ohne Empfehlung nur schwer beurteilen.

 

Hohe Maßstäbe für ein gutes Gefühl

„Gütesiegel sichern Qualitätsstandards und sind für viele Verbraucher ein Entscheidungskriterium. Die Tatsache, dass sich ein Betrieb freiwillig der Kontrolle seines Qualitätsmanagements unterzieht und gewillt  ist, die entsprechenden Standards einzuhalten, schafft Vertrauen“, findet Dr. Rolf Lichter, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Bestatter. „Wir empfehlen die Zertifizierung nach ISO 9001, die dem Kunden hohe Qualitätsmaßstäbe garantiert“. Auch die Verbraucherinitiative Bestattungskultur Aeternitas setzt auf die ISO-Zertifizierung. Mit dem Prüfsiegel „Qualifizierter Bestatter“ werden darüber hinaus auch Leistungen wie beispielsweise Thanatologie, Trauerbegleitung oder ein 24-Stundenservice kenntlich gemacht. Die Wichtigkeit der Zertifizierungen ist aber nicht nur bei Dienstleistern gegeben. Auch Gütesiegel für Produkte gewähren dem Kunden Sicherheit. Der VDZB sorgt bei seinen Mitgliedern für klares Qualitätsmanagement mit dem Fachzeichen für Bestattungswäsche und dem Vollholzzeichen für Särge. Auch hier kann der Kunde sich darauf verlassen, dass die Güte der Produkte ständig kontrolliert wird. Die beiden Siegel sind eingetragene Qualitätsmarken.