Unternehmen mit individuellem Gesamtkonzept

csm_Bild1_b9d5f8620e© mo van de kamp: Die komplette Kollektion mo van de kamps kann gut strukturiert, auf den ersten Blick leicht verständlich und damit selbsterklärend präsentiert werden.

Neben Urnen und Sarggarnituren bietet das Unternehmen mo van de kamp auch emotionale Beigaben für Hinterbliebene wie Erinnerungsdosen und Porzellananhänger sowie Kerzen, Trauerpapiere und Traueranzeigenvorlagen an. Alle Produkte sind inhaltlich und gestalterisch aufeinander abgestimmt und formen eine runde, geschlossene Produktpalette.

 

Zwei Kollektionen wurden für die Urnen-Hauptbestattungsarten entwickelt: Eine Holzkollektion für Erd- und Waldbestattungen und eine Porzellankollektion für Beisetzungen in Friedhofwand und Kolumbarium. Der Name der Porzellankollektion „Belvedere“ ist abgeleitet von Bellevue und symbolisiert die „Schöne Aussicht“ von Friedhofswänden und Kolumbarien. Ebenso wird damit eine Verbindung zu den Schlössern Bellevue und Belvedere und zur Hochzeit des Porzellans – des damaligen weißen Goldes – geknüpft.

Aus diesem Material, das feine Detailausführungen und Dekorbilder ermöglicht, wurden zwei Motivwelten entwickelt: Ein Blumendekor als bewusster Gegenentwurf zu den bestehenden eher maskulin ausgeprägten Urnen und ein strukturierter Dekor mit Streifenoptik und Glanzgold, der durch eine Kombination mit verschiedenen Brauntönen einen warmen Eindruck vermittelt. Die Holzkollektion „Walküre“ wurde für Erd- und Waldbestattungen entwickelt. Als Grundmaterial dient Ahorn, das in Natur und in Nussbaum gebeizt umgesetzt wurde. Der nordischen Mythologie zufolge waren Walküren weibliche Geisterwesen, die auf dem Schlachtfeld die Gefallenen ausgesucht haben, die nach ihrem Tod in den Götterpalast einziehen durften, um dort verwöhnt zu werden. „Eine Samenkapsel, die für die Entstehung und die Vergänglichkeit des Lebens steht, war Inspiration für die Entwicklung der Holzform der Urnen dieser Kollektion, deren Besonderheit durch goldfarbene Kordeln, die ein grafisches Kreuz bilden, unterstrichen wird“, berichtet Inhaberin und Geschäftsführerin Peggy Morenz.

 

Urnenkollektionen werden stilvoll ergänzt

Neben den Urnen können die Kollektionen durch stilvolle Trauerpapiervorlagen und  Sarggarnituren ergänzt werden. Porzellanerinnerungsdosen zum Aufbewahren von Eheringen, Fotos und anderen schönen Momenten gibt es ebenso wie beschriftbare Anhänger in Herz- und Schmetterlingsform sowie Erinnerungskerzen mit Blumen und Herzmotiv. Zusätzlich wird ein kleines Porzellanherz als moderne Interpretation des Trauerflors angeboten, das –  am Fenster, im Auto, an der Tasche oder auf der Erinnerungskarte verklebt – Hinterbliebene an den Verstorbenen erinnert. Passend zur Holzkollektion „Walküre“ gibt es beschriftbare Anhänger in Ahornblatt- und Kreuzform. Eine Samentüte mit „Vergissmeinnicht“ kann mit oder ohne Erinnerungskarte Trauernden während der Zeremonie ausgehändigt werden. „Die Produkte von mo van de kamp zielen auf eine hohe Emotionalität, die dem Verstorbenen eine besondere Wertschätzung entgegenbringt“, erklärt Peggy Morenz die Philosophie ihres neuen Unternehmens. „Es ist wichtig, dem zunehmenden Wunsch nach Individualisierung, Personalisierung und Ritualisierung Rechnung zu tragen“, so die Paderborner Unternehmerin, „denn nur so kann der Verstorbene geehrt und ausreichend Raum für Erinnerung geschaffen werden.“