Friedhofskomplex mit Geschichte

csm_HT_Eingang_Mehringdamm_d27f24854bFriedhofskomplex mit Geschichte. © Egbert Schmidt / Eingang Mehringdamm

Die Friedhöfe vor dem Halleschen Tor in Berlin-Kreuzberg sind nicht nur die ältesten noch erhaltenen Friedhöfe in Berlin, sondern vermutlich auch die kulturhistorisch bedeutendsten. Bis heute finden auf den Friedhöfen Beisetzungen statt.

 

Der unter Gartendenkmalschutz stehende Friedhofskomplex umfasst auf einer Fläche von rund fünf Hektar sechs Friedhöfe: die Friedhöfe I-III der Jerusalems- und Neuen Kirchengemeinde, den Friedhof I der Dreifaltigkeitsgemeinde, den Friedhof der Bethlehems- oder Böhmischen Gemeinde sowie den Friedhof der Brüdergemeinde. Die Friedhöfe wurden ab dem Anfang des 18. Jahrhunderts – damals noch vor den Toren der Stadt – als Armenfriedhöfe angelegt. Als Ende des 18. Jahrhunderts das Preußische Landrecht Kirchen- und Friedhofsbeisetzungen in der Stadt untersagte, ließen sich auch zahlreiche wohlhabende Bürger auf den Friedhöfen bestatten. Ihre kunsthistorisch bemerkenswerten Grabanlagen aus dem 18. und 19. Jahrhundert sowie zahlreiche Gräber prominenter Persönlichkeiten der preußischen Stadt- und Kulturgeschichte prägen das Bild des Friedhofskomplexes bis heute. Dank restauratorischer Maßnahmen, die in den 1980/90er Jahren sowie in der jüngeren Vergangenheit mit Hilfe der Stiftung Historische Friedhöfe durchgeführt wurden, konnten zahlreiche bedeutende Grabanlagen vor dem Verfall gerettet werden.

 

Ehrengräber auf den Friedhöfen I-III der Jerusalems- und Neuen Kirchengemeinde

Hermann Blankenstein (1829-1910), Architekt, Stadtbaurat

Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff (1699-1753), Architekt, Maler, Gartengestalter

August Neander (1789 – 1850), Theologe, Historiker

Antoine Pesne (1683-1757), preußischer Hofmaler

David Gilly (1748-1808), Architekt

Henriette Herz (1764-1847), Literatin

August Wilhelm Iffland (1759 – 1814), Schauspieler, Theaterdirektor, Dichter

E.T.A. Hoffmann (1776-1822), Schriftsteller, Komponist, Maler

Carl von Siemens (1829-1906), Industrieller

 

Ehrengräber auf dem Friedhof I der Dreifaltigkeitsgemeinde

Abraham Ernst Mendelsson Bartholdy (1776-1835), Bankier, Politiker, Mäzen

Felix Mendelsohn Bartholdy (1809-1847) Komponist

Fanny Hensel, geb. Mendelssohn (1805-1847), Komponistin, Pianist

Heinrich von Stephan (1831-1897) Staatssekretär des Reichspostamtes

Rahel Varnhagen von Ense (1771-1833), Schriftstellerin

 

Die Friedhöfe vor dem Halleschen Tor in Berlin Kreuzberg werden vom Evangelischen Friedhofsverband Berlin-Stadtmitte, der derzeit 33 Friedhöfe in Berlin betreut und bewirtschaftet, verwaltet.

Weitere Informationen: www.evfbs.de und www.stiftung-historische-friedhoefe.de

 

Mausoleum Prächtel / © Egbert Schmidt