Ein Lehrbuch zur Trauerpsychologie

csm_Credit-Fachverlag_des_deutschen_Bestattungsgewerbes_GmbH_3174972e96Buchvorstellung. © Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes

Was geschieht eigentlich, wenn jemand trauert? Wie kann Trauernden konkret geholfen werden? Welche Art der Begleitung können Bestatter anbieten? Das Lehrbuch Trauerpsychologie führt in die wesentlichen Aspekte der Trauer ein.

 

Trauer, Trauerprozess, Trauerphasen und Trauerarbeit werden so behandelt, dass Trauerbegleiter wie Bestatter, Seelsorger oder Theologen konkrete Hilfestellungen bei der Trauerbewältigung anbieten können. Auf besonders schwierige Trauersituationen – wie die Trauer der Eltern nach dem Tod ihres Kindes oder die Auseinandersetzung mit dem Suizid eines nahe stehenden Menschen – wird gesondert eingegangen. Im Weiteren werden pathologische, d. h. krankhafte Formen der Trauer, in Abgrenzung zu normaler Trauer, aufgezeigt. Dabei werden auch die psychischen Belastungen, denen der Trauerbegleiter selbst ausgesetzt ist, thematisiert. Denn es ist wichtig die Aufgaben der Trauerarbeit so zu verstehen und zu kennen, dass man weiß wann die Trauer zu einem psychischen Problem wird. Denn nur dann kann der Trauerbegleiter den Trauernden professionell begleiten. Zusätzlichen zeigen praktische Tipps, worauf es in Einzel- und Gruppengesprächen mit Trauernden ankommt. Das Buch eignet sich sowohl als Begleitlektüre für Seminare in Trauerpsychologie, als auch zum Selbststudium. Wobei die Arbeit von Bestattern besonders berücksichtigt wird.

 

Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes, 104 Seiten
ISBN: 978-3-936057-24-9
24,80 Euro